Vysoké Popovice

Vysoké Popovice

Gemeindeamt

Vysoké Popovice 35
664 84, Zastávka u Brna
Tel.: +420 546 450 201
Fax: +420 546 450 201
E-mail: obec@vysoke-popovice.cz
Web: www.vysoke-popovice.cz

Geschichte und Gegenwart

An der Stelle des Ortes stand ursprünglich nur eine kleine Befestigung mit dem Gut der Herren von Popovice, die bereits 1228 erwähnt wurde. Ihnen gehörte die Ansiedlung bis zum Beginn des 15. Jahrhunderts, als sie in den Besitz des Jan von Lomnice überging. Die Befestigung wurde während der Kriegszüge des Matthias Corvinus gegen König Georg von Poděbrady niedergebrannt und danach nicht mehr aufgebaut. Ab 1482 gehörte Popovice dauerhaft zur Herrschaft von Rosice. Ein altes Gemeindesiegel aus dem Jahr 1749 trägt den Schriftzug „Popowiz“ mit einer Pflugschar zwischen zwei Blüten. Ein neueres, undatiertes Siegel zeigt den hl. Johannes von Nepomuk und die Inschrift „Popoviz“.

Haupteinkommensquelle der Dorfbewohner war früher die Landwirtschaft. Mit der Entdeckung der Steinkohlevorkommen im Revier von Rosice und Oslavany Ende des 18. Jahrhunderts begann die Zahl der Einwohner sprunghaft zu wachsen. Die meisten fanden Arbeit in den Bergwerken und Hütten der Nachbarorte Zastávka oder Zbýšov. Heute hat der Ort mehr als 620 Einwohner und ist beliebt als Ausgangspunkt für Wanderungen, während die Wälder der Umgebung unter Pilzfreunden aus Nah und Fern bekannt sind.

Große Bedeutung hatte für die Gemeinde der Bau der Eisenbahnstrecke von Zastávka nach Okříšky (1855-1885), obgleich die damaligen Gemeindevorsteher gegen den Bahnbau scharfen Protest einlegten und auch nichts von einer Bahnstation in Popovice wissen wollten. Hauptgrund hierfür war wohl die Angst vor Einbußen für die Fuhrleute, die damals gute Geschäfte machten.

Bedeutende Denkmäler

Kirche St. Johannes der Täufer
An der Stelle der heutigen Kirche stand ursprünglich ein romanischer Bau. Das frühere hölzerne Türmchen fiel 1882 einem Brand zum Opfer und wurde durch einen steinernen Turm ersetzt. Ihre heutige Gestalt hat die Kirche seit einem grundlegenden Umbau im Jahr 1910. Neben der Kirche befindet sich das Pfarrhaus aus dem 18. Jahrhundert. Die Stunden schlagen vom Turm drei Glocken, die in den Jahren 1987-1992 ihre während des Zweiten Weltkriegs eingeschmolzenen Vorgängerinnen ersetzten. Die größte, dem hl. Johannes dem Täufer geweihte Glocke wiegt stattliche 490 kg. Neben den drei großen Glocke hängt im Turm auch eine kleine Totenglocke von nur 28 kg, die sich als einzige aus dem 18. Jahrhundert erhalten hat.




Rathaus
Hier handelt es sich um das alte Schulhaus aus dem Jahr 1831, das nach 1945 für die Bedürfnisse der Gemeindeverwaltung umgebaut wurde. Heute befindet sich hier auch das Postamt.


Sportstätten

SK Vysoké Popovice
Vysoké Popovice 93
Popovice 73
Tel.: +420 603 747 214

Veranstaltungen

Juni
• Tennisturnier Vysoké Popovice Open
• Tanzvergnügen am Vorabend der Johanneskirchweih

Oktober
• Volksfest

November
• Lampionumzug für Kinder an Sankt Martin

Downloads

Stáhnout soubor

Reiseführer
Reiseführer für Vysoké Popovice